Sozialbestattungen

     

Bei Antragsgewährung für eine Sozialbestattung erhalten Angehörige einen pauschalen Zuschuss vom Sozialamt (nach Prüfung der Antragsteller) in einer Höhe von max. € 750,00 für die Leistungen der Bestatter.

Das Sozialamt übernimmt ebenfalls die Kosten der übernahmefähigen Friedhofsgebühren und bei einer Feuerbestattung  auch die Gebühren des Krematoriums             

 

Für den Antrag ist das Sozialamt zuständig, wo der Verstorbene zuletzt wohnhaft gewesen ist.

 

Da die Antragsstellung beim Sozialamt nicht unbedingt als einfach zu bezeichnen ist, sollten folgende Unterlagen auf jeden Fall mitgenommen werden:

- Einkommensunterlagen der verstorbenen Person  (Bezüge-/ Rentenbescheid)

- Kontoauszüge,

- Einkommensunterlagen, Kontoauszüge aller Antragssteller

- Unterlagen über finanzielle Verpflichtungen wie u.a. Miete, Strom, Ratenverträge

 

Auch mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit die Bestattung würdevoll und nach Ihren Wünschen zu gestalten

 

Eine Übersicht der Berliner Sozialämter finden Sie auf nachfolgendem Link:

                                        - Sozialämter in Berlin - 

Kontakt

 

Bestattungs-Institut  HEIMKEHR 

-Paul Jupe- gegr. 1929


Yorckstraße 85

10965 Berlin

 

Tel  . 030 - 785 85 82

Fax.  030 - 788 98 123

heimkehr-maennchen@gmx.de

Öffnungszeiten

 

Mo-Fr.:   9 - 17 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

kostenfreie Hausbesuche